Mediationssupervision

Wer den Titel „zertifizierte/r Mediator/in“ gemäß Mediationsgesetz führen und/oder sich durch einen der Mediationsverbände anerkennen lassen will (z. B. Lizenzierung als „Mediator/in (BM)“, Bundesverband Mediation), braucht neben einer entsprechenden Ausbildung auch supervidierte Mediationsfälle.

Dabei sprechen Gesetz und Verbände von „Einzelsupervision“; das bedeutet, die Supervision findet in einem 1:1–Setting zwischen Mediator/in und Supervisor/in statt.

Mein Angebot: Einzelsupervision

  • Einzelsupervision zur Erlangung der Zertifizierung nach § 2 ZMediatAusbV und der Lizenzierung als Mediator/in (BM) nach den aktuellen Standards und Ausbildungsrichtlinien des BM
  • Schwerpunkt „Mediationen im Organisationskontext“ - zur Reflexion der eigentlichen Mediation kommen hier weitere Aspekte wie Rolle der Führung und angemessene Einbeziehung weiterer Organisationsspezifika (strukturelle Konfliktursachen, Organisationskultur …)
  • Professionelle Begleitung einschließlich Vor- und Nachbereitung (Dokumentation, rechtssichere Teilnahmebescheinigung)
  • Durchführung in Bruchsal/Karlsruhe